HomeMeisterschaftSpielerGalerieTrainingForumRetrospektive
 

:Homepage vom FV COSMOS BONN e.V.

Willkommen bei unserem Lieblings-Fußballclub im Amateurbereich. Hier vereinen sich Fußballbegeisterung und nette Leute. Das Wohlbefinden steht also im Vordergrund.
Schau dich einfach mal um!

Aktuell:

Nächstes Spiel:
am Sonntag, den 27.08.17 um 11:00 Uhr
Kunstrasenplatz Ippendorf | Netzestr. | 53127 Bonn
Cosmos Bonn vs. SSV Heimerzheim 1925 e.V.
Zugesagt haben: 9/14

Nächstes Training:
am Mittwoch, den 23.08.2017 um 19:30 Uhr
Kunstrasenplatz Ippendorf | Netzestr. | 53127 Bonn
Zugesagt haben: 9/8

Übernächstes Training:
am Freitag, den 25.08.2017 um 19:30 Uhr
Kunstrasenplatz Ippendorf | Netzestr. | 53127 Bonn
Zugesagt haben: 2/8


Aktuelle Saison

Saison 2014/2015

Saison 2013/2014
Werbung für Cosmos beim 5:1 gegen Dransdorf:
Zum Saisonabschluss zeigten wir uns nochmal von der besten Seite. Nach einem frühen 0:1 (1 Minute) konnten wir unsere Pferdestärken auf den Heimplatz bringen und gingen durch David, Zarko und Andi mit einem 3:1 in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten wir das zunehmend hitziger werdende Spiel und erweiterten unseren Vorsprung durch einen verwandelten Strafstoß von Andi und durch ein schön herausgespieltes Tor von Markus. Zwischendurch konnte auch Waldemar seine starke Form durch einen gehaltenen Elfmeter unter Beweis stellen. Insgesamt eine der besten Saisonleistungen, weite Teile des Spieles dominierten wir nicht nur, sondern konnten den Zuschauern spielerisch anspruchsvolle Kost bieten (mal sehen, ob wir das bei der WM auch schaffen...). Nach Abpfiff ließen wir die Saison angemessen bei Bier, Würsten, Steaks und Grünzeug ausklingen. Insgesamt eine überzeugende Leistung auf allen Ebenen und dementsprechend die beste Werbung für den FV Cosmos Bonn e.V. in spe.
1.Juni 2014
Derbe Niederlage gegen Bornheim III:
Bei schönem Wetter fanden sich dann doch insgesamt 12 Cosmonauten, die Fussball spielen wollten. Durch einen schönen Konter über Jaewon gingen wir in Führung, Andi schob aus kurzer Distanz ein. Danach nahm das Cosmosspiel fast hsvmäßige Züge an, wir kassierten bis zur Halbzeit praktisch ohne Gegenwehr 6 Gegentore, Teacher war bei allen Gegentoren machtlos. In der zweiten Halbzeit gab es eine klare Leistungssteigerung, wir hielten gut dagegen und konnten durch einen haltbaren Schuss von Jaewon noch einen Treffer erzielen, kassierten aber auch noch zwei. Endergebnis somit 2:8 gegen einen klar besseren Gegner, die Leistung in der zweiten Halbzeit war aber trotzdem ganz gut.
12.Mai 2014
1:3 in Roisdorf :
Zum Spiel: Am Sonntag hatten wir zwei Torhüter in einer Person aufgestellt. Weltklassemann Dieter und Fliegenfänger Teacher. Durch ein wirklich sehenswerten Angriff und einem starken Abschluss von Jaewon gingen wir in der ersten Hälfte in Führung. Die im Durchschnitt bestimmt 15 Jahre jüngere Gegnermannschaft konnte allerdings kurz vor der Pause noch ausgleichen. Nach der Pause war dann das Spiel der Torhüter. Mit zahlreichen starken Aktion und Slapsticktoren ging das Spiel dann 3:1 aus. Bemerkenswert: Teacher ging freiwillig unter die Dusche, oder war es dann doch der Dieter? Insgesamt schönes Spiel mit kaltem Bier danach.
12.Mai 2014
3:3 gegen Walberberg :
Wer in der 85. Minute 1:3 zurückliegt und noch einen Punkt holt sollte zufrieden sein. War aber am Sonnatg leider nicht ganz so. Diese gute Leistung der Mannschaft hätte drei Punkte verdient gehabt. Leider ging Cosmos durch einen Sonntagsschuss mit 0:1 in Rückstand. Wir konnten jedoch noch vor der Pause den Anschluss durch Dominik erzielen. Doch schon in der ersten Halbzeit wäre mehr drin gewesen. Alex verwandelt zwar den ersten Elfer, jedoch wollte der Schiedsrichter gerne diesen wiederholt sehen. Der zweite Elfer war dann nicht ganz so stark geschossen und folglich gehalten. Nagut erstmal den Halbzeittee trinken. Auch in der zweiten Hälfte hatte COsmos mehr vom Spiel und machte gut Druck. Aber die Weishheit als letzter Mann einen "Frisch-machen" ist nicht immer die beste Lösung bewahrheitete sich und schwupp-die-wupp steht es 1:2. Cosmos macht weiter Dampf und erzielt den Ausgleich. Zunächst gibt der Schiedrichter auch das Tor, jedoch liegt sein Spieler von Walberberg im eigenen 16er. Nach Portesten der Gengner entscheidet der Schiedrichter auf kein Tor und Schiri-Ball. Tja was dann folgte war die unrühmliche Muck-Zeit. Wieder wird ein berechtigter 11er für Cosmos gepfiffen. Den hab ich aber kläglich über das Tor geschossen. Keine 5 Minuten später hebe ich dann auch noch das Abseits auf und der Stürmer ist schon auf dem Weg Richtung Waldemar. Allerdings war wohl eine Hand mit im Spiel und somit wurde abgepfiffen. Das hätte mir eine Lehre sein sollen, war es aber nicht. Gleiche Situation, Abseits aufgehoben, keine Handspiel und Zack 1:3. Cosmos zeigt Moral und kommt durch einen schönen Schuss vom Andi zu Anschluss. Dann piff der Schiedrichter noch Zeitspiel des Gegners und stellte den Torwart mit gelb-rot vom Platz. In der Nachspielzeit rettet Andi dann noch den einen Punkt. Insgesamt muss man leider sagen, dass Spiel hätten wir auch locker 4:1 gewinnen können.
5.Mai 2014
3:1 gegen Vorgebirge III:
Viele hatten schon vermutet, dass die Häufigkeit der Berichte in irgendeiner Weise von den Ergebnissen abhängt und manche lagen damit auch nicht so falsch... Im letzten Spiel unter der Woche zeigten wir aber, was wir alles drauf haben. Verdientermaßen gewannen wir das Duell zweier Tabellennachbarn. Dabei konnten wir uns deutlich mehr Chancen als der Gegner herausarbeiten, so dass sogar ein höherer Sieg drin gewesen wäre. Der schnelle Martin konnte trotz seines hohen Alters die gegnerische Verteidigung des Öfteren überlaufen. Folgerichtig führten wir zur Halbzeit, nach dem zwischenzeitlichen Rückstands mit 2:1 durch zwei schnelle Konter. Diese verwerteten zuerst Basti (mit Ansage) und danach Martin für uns. Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir einen Chancenüberschuss, Andreas brachte uns dann durch einen formschönen Kopfball das 3:1, das wir sicher über die Zeit retten konnten. Erwähnenswert: Alle Tore fielen nach Angriffen über die Seiten. Weiter so, am Sonntag geht es dann zum nächsten Tabellennachbarn.
26.März 2013
O Punkte im Heimspiel gegen Südstadt:
Es gibt so Serien, die man eigentlich nicht fortsetzen möchte. Erneut haben wir heute im Heimspiel gegen Südstadt ein zwar engagiertes Spiel gezeigt, mussten uns aber mit einer 1:3 Niederlage abfinden. In der ersten Halbzeit konnten wir nur kurzzeitig unser Potential abrufen und gaben dem Gegner insgesamt zu viel Freiräume. Der nutzte diese auch und kam zu zahlreichen Chancen. Nach einem Angriff über unsere rechte Abwehrseite vollendete ein gegnerischer Stürmer eine flaches Zuspiel am kurzen Pfosten zum 0:1. Der Rückstand warf uns ein wenig zurück und Südstadt konnte durch einen Foulelfmeter den Abstand weiter vergrößern. In der zweiten Halbzeit standen wir kompakter, hatten eine bessere Passquote und zwangen den Gegner zu Foulspielen. Einen resultierenden Freistoß brachte Alex nah auf den Torwart, der den Ball unter Bedrängnis nur abklatschen konnte, so dass Huyn Jae aus etwa 12 Metern auf 1:2 verkürzte. Etwa 10 Minuten danach konnte Andi den gegnerischen Stürmer nicht mehr aufhalten, nachdem dieser durch ein Mißverständnis in der Abwehr frei vor unserem Torwart auftauchte. Die letzten Minuten hatten wir dann sogar einen Mann mehr auf dem Platz (gelb-rote Karte nach Handspiel), bauten auch Druck auf, erzielten aber kein weiteres Tor. So bitter die erneute Niederlage auch ist, das Spiel heute hat trotzdem Spaß gemacht und das ist ja bekanntlich im Fussball das Zweitwichtigste.
1.Dezember 2013
1:3 Niederlage in Bornheim:
Nach zwei hohen Niederlagen (zu denen ich offen gesagt nichts berichten wollte), verloren wir zwar auch das Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft von Bornheim, konnten das Spiel aber deutlich ausgeglichener gestalten. Zu einem frühen Zeitpunkt in der ersten Hälfte luden wir den Gegner zum Toreschießen ein. Kurz danach gaben wir die richtige Antwort. Jaewon wurde über die rechte Seite gut freigespielt und brachte eine Flanke in den Strafraum, die Andi per Kopf verwertete. Trotzdem mussten wir nach einigen individuellen Fehlern zwei weitere Treffer vor der Pause hinnehmen. In der zweiten Hälfte nahmen wir das Heft in die Hand, spielten teilweise sehr gute Kombinationen und dominierten den Gegner. Ein Torerfolg wollte uns aber nicht gelingen. Wie schon in den vergangenen Spielen konnten wir nur in einer Halbzeit überzeugen, die Chancenverwertung bleibt ausbaufähig. Mal sehen...
18.November 2013
Knappe Niederlage gegen Rheindorf:
In einem engen Spiel unterlagen wir heute als Heimmannschaft gegen die 2. Mannschaft vom TV Rheindorf mit 1:2. Wir konnten zu Beginn des Spiels den Ball häufiger in den eigenen Reihen führen als unser Gegner und hatten das Spiel eigentlich gut im Griff. Trotzdem gerieten wir in Rückstand, da sich die Rheindorfer vor dem Tor eiskalt verhielten. In der zweiten Halbzeit erzielte Alex den Anschlusstreffer, nachdem wir bei einem langen Ball erneut ungeschick verteidigten und uns ein zweites Gegentor fingen. Wir steckten danach zwar nicht auf und drückten den Gegner tief in die eigene Hälfte, verwerteten aber unser zahlreichen Chancen nicht. Schade, zum Spielverlauf hätte ein Unentschieden wohl besser gepaßt.
27.Oktober 2013
Unentschieden in Buschdorf:
Die Buschdorfer präsentierten sich weitaus besser, als es die Tabellenlage vermuten ließe und konnten sich in der ersten Halbzeit ein Chancenplus erarbeiten. Wir kamen zwar auch zu einigen Chancen, mußten aber nach eigener Ecke ein Kontertor hinnehmen. Mit 0:1 ging es in die Pause, in der die zahlreichen Zuschauer mehr von unserer Mannschaft sehen wollten. Formverbessert zeigten wir uns in der zweiten Halbzeit. Alex trieb den Ball in Sammer-Manier durch das Mittelfeld und bereitete den Ausgleich durch Martin vor. Auch im Anschluss kamen wir zu zahlreichen Chancen, alle blieben jedoch ungenutzt. In der 75-ten Minute mußte der gegnerische Torwart gegen Lim die Notbremse ziehen und wurde regelkonform vom Platz gestellt. Leider konnten wir die resultierende Überzahl nicht in Zählbares umwandeln und mußten uns mit dem insgesamt gerechtfertigten Unentschieden begnügen.
Cosmos tut sich schwer gegen Germania Hersel:
Dies war eines dieser Spiele, zu denen man am liebsten gar nichts sagen würde. Trotz einer 3:0 Führung (Elfmeter Alex, Valeri und früh in der zweiten Halbzeit durch Patrik) gerieten wir in der Schlussphase noch in Bedrängnis und mussten zwei Anschlusstreffer in Kauf nehmen. Kämpferisch hätten wir da wohl noch besser gegenhalten können, aber immerhin konnten wir das 3:2 und damit 3 Punkte über die Zeit retten. Naja, eine Topmannschaft zeichnet sich wohl dadurch aus, dass sie auch mit einer mäßigen Leistung gewinnen zu kann. In diesem Sinne.
Cosmos siegt im Flutlicht von Widdig:
Dazu der Bericht von objektiven Zeugen:

Martin:
" Widdig - Cosmos 1:2 Während sich die Cosmonauten in der ersten Hälfte schwer taten und Waldemar mit seinen zwei Glanzparaden vor einer noch höherem Rückstand rettete, kamen Sie doch in der zweiten Hälfte. Alex rückte vor ins Mittelfeld, Valerie und Andi vor in den Sturm und schon lief die Geschichte. Sauber Männers, vom Oli falsch aufgestellt und dann vom Muck in der Halbzeitpause klare Änderungen und klare Worte. Weiter so. Europapokal, Europapokal, Europapokal..."

Tom:
"nach schwacher erster halbzeit, in der cosmos nach torwartfehler von waldi (ansonsten tadellos!) in rückstand geriet, drehte man in halbzeit zwei nach einigen umstellungen und zwei auswechslungen richtig auf. nach nicht gegebenem abseitstor durch martin besorgten die widdiger höchstpersönlich den verdienten ausgleich per eigentor. andi machte nach ecke mit köpfchen alles klar. weitere chancen seitens cosmos konnten nicht genutzt werden. erste halbzeit hinten unsicher und schlecht im spielaufbau, zweite halbzeit mit wirklich fruchtbaren umstellungen kämpferisch und teilweise auch spielerisch überzeugend."
Heimpleite gegen Salia Sechtem II:
Rabenschwarzer Tag für unsere Mannschaft beim Heimspiel gegen Salia Sechtem II. Bei bestem Fußballwetter wurden wir in der Anfangsphase des Spiels derart überfahren, dass es bereits nach etwa 10 Minuten 0:3 stand. Danach konnten wir das Spiel etwas ausgeglichener gestalten, aber nur vereinzelte Nadelstiche setzen. Auch in der zweiten Halbzeit fanden wir nicht zur Normalform und mussten so abermals drei Gegentore gegen die -- im Durchschnitt wahrscheinlich 10 Jahre jüngere -- gegnerische Mannschaft hinnehmen. Letztendlich einfach ein gebrauchter Tag, wir werden das aber am Freitag beim Auswärtsspiel in Widdig wieder gerade rücken.
Cosmos gewinnt Auswärts bei Vorgebirge:
Cosmos entführt mit einem 3:1 die Punkte aus dem Vorgebirge. Valeri erzielte schon in der Anfangsphase die frühe und nicht unverdiente Führung. Im letzten Drittel der ersten Halbzeit hatten wir dann einige heikle Situationen zu überstehen, nahmen die Führung aber mit in die Pause. In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit mussten wir leider den Ausgleich hinnehmen. Dadurch ließen wir uns aber nicht beirren und Markus schloss einen schönen Angriff über die rechte Seite absolut sehenswert mit der Hacke ab. Wir spielten weiter konsequent nach vorne, ließen aber auch einige Chancen liegen, so dass es in einigen Situationen nochmal knapp wurde. In dieser Phase erzielte Valeri das 3:1 gegen einen hoch stehende Gegner. Die Schlussoffensive von SV Vorgebirge III überstanden wir ohne weitere Gegentore. Nach einer nicht perfekten aber guten Leistung kann man von einem verdienten Sieg unseres Teams sprechen.
Bittere Auswärtsniederlage bei VTA:
Cosmos unterliegt Auswärts etwas unglücklich gegen VTA Bonn II mit 2:4. In der ersten halben Stunde des Spiels konnten wir mehr Akzente als unser Gegner setzen und führten nicht unverdient mit 2 Toren (Jochen 20 Min; Valeri 35 Min), mussten allerdings noch kurz vor der Pause das 1:2 nach einem Eckball hinnehmen. In der zweiten Halbzeit wurde unser Spiel dann zunehmend fahrig und wir konnten keine Ruhe mehr in unser Spiel bringen. In der Folge strahlte VTA mehr Gefahr vor dem Tor aus und konnte das Spiel so noch drehen. Wir bleiben positiv, auf die Leistung der ersten halben Stunde kann man aufbauen.
Unentschieden mit 10 Mann gegen Uni Bonn:
Cosmos erringt mit 10 Mann ein 0:0 Unentschieden gegen die ASG Uni Bonn II. Nach einer Anfangsphase, in der sich keine der beiden Mannschaften entscheidende Vorteile erarbeiten konnten, musste Waldemar als letzter Mann gegen den heranstürmenden Gegenspieler die Notbremse ziehen. Nach der 15. Minute spielten wir somit nur noch mit 10 Mann. Die ASG hatte dann zwar mehr Ballbesitz, konnte aber die sich bietenden Räume nicht nutzen, so dass sich in der Folge eine chancenarme Partie ergab. Auch in der zweiten Halbzeit spielten wir weiter Kompakt und konnten von der Mannschaftsstärke von 14 Mann profitieren. Bis zum Schlusspfiff spielten wir weiter unaufgeregt und Uni Bonn konnte sich nicht mehr entscheidend vor unser Tor in Position bringen. Das Unentschieden geht letztendlich in Ordnung und wir konnten nach dem Spiel bei Pizza (danke Teacher) und Freibier (danke an Bitburger) den ersten Punkt der neuen Saison feiern.

Cosmonaut werden
Ich suche jemand ganz normalen - so wie mich halt.
Nach Befragung der Fifa Ethik Kommission hatten einige Cosmonauten Bedenken Ihrer Aufgabe weiter nach zu gehen und mussten dementsprechend Ihre Posten freigeben. Wir suchen für die kommende Saison 2014/15 nette Spieler, die keine Skrupel haben Ihre Auffassung von Fußball nach dem Training bei einem Bierchen unter der Dusche kund zu tun.
Bierchen ist dabei natürlich keine Voraussetzung, aber wir lieben die Gemeinsamkeit und Training hört bei uns nicht aufm Platz auf.
Schau einfach mal beim Training vorbei, falls Du Dich hier wiederfindest!

Das Training fängt erst nach der WM wieder an, bitte sag im Forum Bescheid, oder melde dich unter "Training" an.

Was gibt es eigentlich Neues?
Herzlichen Glückwunsch
Wir gratulieren ganz herzlich allen aktiven und ehemaligen Spielern die bald Geburtstag haben. Und wenn Du selbst in dieser Liste stehst, dann vergiss die Kiste Bier nicht!
Lutz Wollziefer27.08.
Tom Drechsler27.08.
Dennis Rosewe28.08.
Andreas Wirz29.08.
Stefan Troisch05.09.
Joachim Wchter18.09.
Coming Soon...
Die Saison ist vorbei. Punktuell (also in Punkten, also sportlich) ist vielleicht noch Luft nach oben, wir haben aber die Saison gut rumgebracht und mittlerweile auch die Trainingsbeteiligung, die zu unserer Trainingsstimmung passt. Nach unserem letzten Heimspiel am 01.06. wollen wir deswegen gemeinsam ein (paar) Bierchen trinken und (viele) Würstchen essen. Das geht allerdings nicht ohne Eure Mithilfe und ohne feste Zusagen. Voraussetzung ist also, jeder (der mitmachen möchte) kümmert sich um etwas, jeder (der mitessen möchte) sagt gefälligst zu!
COSMOS Saison-Abschluss-Grillen
Wir brauchen: Bier, Bier, Fleisch, Bierbänke, Salate, Teller, Besteck, Brot, Dipps, Grill, Absprache mit Ippendorf 3/4 ... Die Umkosten werden auf die gesammelte Mannschaft umgelegt.
... hier anmelden!
Das virtuelle Cosmos Trainingslager
 
Das Jahr 2013 ist Vergangenheit, es lebe 2014. Wir haben über die Feiertage Energie in allen Aggregatzuständen aufgenommen und strotzen nur so vor Tatendrang. Aber Trainingslager in Doha, Spanien, Kapstadt.... da verweichlichen wir doch nur.
Unser Trainingsrunde fängt auf der Couch an, geht zur Tür hinaus in den Regen und wieder zurück. Da können die Guardiolen und Miki-nochwas doch einpacken.
 
Als Anreiz gibt es zur Belohnung eine Kasten Bier, falls wir bis zum Trainingsbeginn 28 Cosmosmeilen zusammenkriegen. Eine Cosmosmeile (dargestellt als Stern) gibt es für eine halbe Stunde Joggen oder eine vergleichbare außerkneipiöse Glanzleistung.
 
--- schon 42 Cosmosmeilen ---
 
Aufgabe verstanden und erfüllt, dann beteilige dich und löse das Rätsel:
Schön wie ein Schwan, aber genauso fluglahm, unsere Torwartlegende. Von Ihm können wir noch was lernen, aber wer ist gemeint?